skip to main content

Bonsaimachos

Apple TV 4k und Yamaha AV Receiver

 

Hoch Technik affine Nutzer werden inzwischen festgestellt haben, dass das neue Apple TV mit älteren Yamaha AV-Receivern nicht auf voller 4k-Auflösung funktioniert. Grob gesagt gilt, was Apple auf der eigenen Homepage für TV-Geräte definiert, hier auch für AV-Receiver:

 

* Wenn Ihr Fernseher kein HDR10 oder Dolby Vision bei 60 Hz (50 Hz in Europa) unterstützt, kann Apple TV 4K diese Formate bei 30 Hz (25 Hz in Europa) verwenden, Sie müssen dazu aber manuell unter "Einstellungen" > "Video und Audio" eine niedrigere Wiederholrate auswählen. Niedrigere Wiederholraten können beim Navigieren auf dem Home-Bildschirm, innerhalb von Apps oder beim Spielen eines Spiels dazu führen, dass die Leistung schwach ist oder Videos nicht flüssig wiedergegeben werden. In diesen Fällen empfiehlt Apple, die Auflösung bei 60 Hz (50 Hz in Europa) auf 1080p zu drosseln, sodass Ihr Fernseher dann auf 4K hoch skaliert. Sie können HDR10 und Dolby Vision mit diesen Auflösungen weiterhin nutzen.

Zitat von der Apple Homepage

 

Wen es interessiert, der technische Hintergrund dafür ist, dass HDR 10 und Dolby Vision eigentlich HDMI 2.1 Buchsen erfordern würden, um in vollem Umfang nutzbar zu sein. Kleiner Haken, die gibt es zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Artikels (09.11.2017) noch nicht. Die endgültige Definition des HDMI 2.1 Standards wird für Ende 2017 erwartet. Bei Apple und auch Yamaha wird als Zwischenlösung ein Update für HDMI 2.0b bzw. HDMI 2.0a Anschlüsse verwendet, welches zumindest die Durchleitung der Signale sicherstellt. Da es auch noch keine HDMI 2.1 zertifizierten Anschlusskabel gibt, eine gangbare aber suboptimale Lösung.

 

Was heißt das in der Praxis?  Durchleiten können die Signale die AV-Receiver der RX-V x83-Reihe und die AVENTAGE Receiver der RX-A x70-Baureihen. Für andere ausgewählte Geräte wird diese Funktion per Update zur Verfügung gestellt:

 

Folgende Meldung habe ich dazu auf www.areadvd.de gefunden:

Dolby Vision & HLG per Firmware-Update für Yamaha AV-Receiver (Update)

16.05.2017 (Philipp Kind)

Mit einem Firmware-Update reicht Yamaha die Unterstützung von Dolby Vision und Hybrid Log Gamma (HLG) für ausgewählte AV-Receiver aus eigenem Hause nach. Außerdem können nach der Software-Aktualisierung auch die Streaming-Dienste TIDAL und Deezer genutzt werden.

Folgende AV-Receiver werden die zusätzlichen Features erhalten:

  • RX-V681

  • RX-V781

  • RX-A760

  • RX-A860

  • RX-A1060

  • RX-A2060

  • RX-A3060

  • CX-A5100

Ein genaues Datum für die Auslieferung des Firmware-Updates gibt es leider noch nicht, voraussichtlich werden sich Yamaha-Kunden aber bis Ende des Jahres gedulden müssen.

Update: Inzwischen hat Yamaha den Zeitraum für die Dolby Vision & HLG-Updates etwas genauer eingegrenzt: Nach den derzeitigen Planungen ist die Veröffentlichung für die 2017er-AV-Receiver im Herbst geplant. Die Modelle RX-V681 und RX-A860 aufwärts sowie der CX-A5100 sollen das Update bis Jahresende bekommen.

Ende des Zitats

 

Für alle anderen AV-Receiver gilt bis dahin der Tipp, auf 1080p zu schalten und den TV, falls der das kann, das Upscalling übernehmen zu lassen. Für Soundbars gilt der Tipp grundsätzlich und HiFi-Geräte sind eh nicht betroffen, weil diese Formate ausschließlich über HDMI laufen. Wer also unbedingt auf dem neuesten Stand der Technik schauen möchte und in der Lage ist, echtes 4 K Dolby Vision / HDR 10 Material aufzutreiben (was das größte Problem werden dürfte) und in voller Auflösung laufen zu lassen, wartet auf die Geräte der Folgegeneration mit HDMI 2.1 Anschlüssen. Die meisten Normalsterblichen wird das "Problem" nicht betreffen.

 

Volker hat noch folgende Lösung gefunden, die er auch getestet hat: HDFury AVR Key her nehmen, um das HDMI-Signal zu splitten:

Apple TV HDMI —> AVR Key

AVR Key HDMI —> TV AVR

Key HDMI —> ysp 5600

 


Sonderangebote von ELAC, Supra und anderen Firmen Angebote
Sind die Tipps vom Bonsaimacho umsonst? Spenden