skip to main content

Bonsaimachos

Der APTX Bluetooth Standard

Musik in CD-Qualität via Bluetooth übertragen. Das ist die markige Ankündigung, mit der APTX Bluetooth beworben wird. Was ist da dran? Wann funktioniert das überhaupt und welche Smartphones können APTX senden?

APTX, gerne auch aptX apt-X geschrieben, ist ein Codec für Audiokompression, der laut englischem Wikipedia behauptet, bereits ab einer Datenübertragungsrate von 56 kbits/s eine der CD (1411 kbits/s) vergleichbare Audioqualität zu liefern. Ich hab das mal mit einem Advance Acoustic WTX 500 (UVP 99.- Euro) mit 352 kbits/s und einem D-Link Bluetooth USB Sender MM 018 am Laptop ausprobiert. Der Sender hat im Netz sehr schwankende Kritiken, weil der 64-bit-Treiber für Windows 7 nicht funktioniert. Da muss man halt auf die Idee kommen, den 32-bit-Treiber zu nehmen, dann klappt´s an sich problemlos. Als Abspielprogramm habe ich den Foobar 2000 Player mit den entsprechenden Plugins genommen. Nach der Installation habe ich Flac - und WAV - Dateien per aptX an meinen Verstärker übertragen. Mit dem im Laptop eingebauten Bluetooth Sender war eine 16 bit, 44,1 kHz Verbindung nicht möglich, per USB-Adapter mit aptX hat der Foobar 2000 Player brav diese Übertragungsrate angezeigt. Klanglich war das eine nachvollziehbare Wende zum Besseren hin. Dabei muss man einschränken, dass der Advance Acoustic WTX 500 auch mit normaler Bluetooth Verbindung besser klingt, als viele günstigere Bluetooth-Adapter, die Steigerung war aber eindeutig nachvollziehbar. Wir halten fest: Für eine quick and dirty Lösung, nämlich die Musikübertragung per Handy oder PC müssen Sender und Empfänger aptX-fähig sein, nur dann tritt eine echte Steigerung ein.

Bleibt die Probe auf´s Exempel mit einem direkten Vergleich zu einem höherwertigen CD-Spieler. Um es kurz zu machen, da fehlt es schon noch an Details und Auflösungsvermögen. Die Unterschiede sind nicht wirklich krass, fallen aber jedem, der sich schon mal intensiver mit höherwertigem HiFi befasst hat, auf. Meiner Meinung nach wiegen die Vorteile, dass plötzlich viele DJ´s den selben Verstärker bedienen können, die klanglichen Nachteile aber auf. APTX ist wirklich relativ nah an der CD-Qualität und hat auch nicht so viele Verzögerungen drauf, wie eine normale Bluetooth Übertragung. Zu beachten ist, dass Bluetooth 4.0 nicht automatisch auch aptX bedeutet. Dabei geht es um einen geringeren Stromverbrauch der Geräte. Mit MP3 als Quelldatei funktioniert die Übertragung natürlich auch, da entfernt man sich aber durch das schlechtere Quellmaterial wieder weit vom CD-Standard.

Eine Liste, welche Smartphones mit dem APTX Bluetooth Codec senden finden Sie hier: http://www.csr.com/technology-solutions/av/audio-products-powered-by-csr-aptx/smartphone.

Wenn Sie bei obigem Link das /smartphone weglassen, finden Sie eine, allerdings recht lückenhafte, Liste anderer Geräte mit aptX. Der Standard war schon mal mehr am Kommen, einige Firmen verzichten inzwischen wieder darauf, wobei mir nicht klar ist, wie viele Bruchteile eines Cents man durch die Verwendung schlechterer Bluetooth-Einheiten sparen kann.


Sonderangebote von ELAC, Supra und anderen Firmen Angebote
Sind die Tipps vom Bonsaimacho umsonst? Spenden