skip to main content

Bonsaimachos

Aus: Gesammelte Lebensweisheiten des Bonsaimacho

 

Hamsterkäufe in Zeiten von Coronaviren

Der Bonsaimacho berichtet ja bekanntlich immer auf der Höhe der Zeit von aktuellen Entwicklungen, die die HiFi-Szene betreffen, da muss natürlich auch dann ein Bericht her, wenn der Spaß ein Loch hat.

Bei mir ist eine gewisse Grenze erreicht, wenn (schauen Sie jetzt eben kurz weg, meine Damen) man nicht mal mehr in Ruhe auf´s Klo gehen kann, weil irgend ein Blödel dein Klopapier im Keller bunkert, weil er Angst hat, was gegen die Überbevölkerung zu tun. Also theoretisch sind viele der Meinung, die Welt sei massiv überbevölkert. Ich hab aber immer wieder erlebt, dass in dem Moment, wo der Einzelne mal konkret selbst was dagegen machen könnte (so durch qualifiziertes Ableben halt) plötzlich Befindlichkeiten aufkommen, wie zu den Zeiten, als knapp über 30-Jährige, die bis dahin primär geraucht, gesoffen und rumgehu...hu haben, sich plötzlich mit Sport gegen ihr Ableben zu wehren begannen. Inkonsequent und nicht im Sinne der Regierung, die diese Drogen ja freigegeben hat, weil sie bei korrekter Anwendung den Anwender töten. Da solte man sich nicht zu viel mit dem Glauben an´s Gute im Politiker aufhalten. Hier also die ultimative Aufklärung zum Thema Hamsterkäufe:

Hamster © Bild von Shutterbug75 auf Pixabay

Schaut euch des liadrige, wieselhaarige Viecherl amal gscheit o.

Da ist doch nichts dran. Ich hab nachgefragt, so ein Hamster hat höchstens 83 Kalorien, selbst wenn er fett ist. Ernährungsphysiologisch bringt das gar nichts und rasieren muss man das Tier auch noch vor dem Verzehr. Zuden schmeckt Hamster, wie Hund am Hintern. Ich möchte darum vom Ankauf diverser Hamster für Zeiten mit Versorgungsengpässen dringendst abraten. Die taugen auch nicht als Wintervorrat. Hamsterkäufe sind einfach nur dämlich, oder niedlich, nicht nützlich, leben wir Bonsaimachos doch nach dem Motto: " A Guader hoid´s aus, um an Schlechten is ned schad!"

Glaubt jetzt nicht, ich nähme das Corona-Virus auf die leichte Schulter. Mir ist schon klar, dass auf Dauer mindestens jeder Zweite betroffen sein wird. Was ein Glück, dass ihr einzeln vor dem Bildschirm sitzt. Schließlich bin ich selber betroffen - schluchz. Also nicht, dass ich mir bekannte Corona hätte, aber meine Mädels haben sämtliche Gruppensexpartys mit mir abgesagt - das ist mal hart. Aber was soll man machen - betrifft halt alle Veranstaltungen ab 1.000 Teilnehmern. Hat er wieder einen durchgebracht, der Bonsaimacho.

Lassen wir das. Die Auswirkungen auf die HiFi-Szene sind gravierender, als man das meinen möchte.

1.) Die Messe ist abgesagt, ja, Ihr habt richtig gehört, die heilige Messe, das Hochamt, die High-End. Wer hilft Euch da? Der Bonsaimacho. Bin ja Unternehmer und kein Unterlasser. Machen wir halt ne eigene High-End. Ihr schauts vorbei auf ein Bierchen oder was Hopfenfreies, ich oder auch geschätzte Kollegen zeigen Euch richtig geile Kombinationen (anschließend hören wir HiFi). Sorry, manchmal leg ich mir Jokes auf und merk´s erst beim Schreiben. Dann mach ich den trotzdem rein und erzähl dann weiter. Ich meinte natürlich Kombinationen von HiFi-Geräten und Lautsprechern, nebst Tuningartikeln, die wirklich was bringen live im Einsatz. (Supra Sword, Gaias von Isoacoustics, Sicherungen von HiFi-Tuning...). Termine für Mai werden noch bekanntgegeben.

2.) Hamstert, hamstert, hamstert. Nudeln mit Klopapier kann man schlecht hören und schmecken tut´s auch nicht. Was Ihr aber auch nicht hören könnt, ist z.B. die Debut-Serie von ELAC. Nicht, dass ich der nachtrauer, aber die kommt aus China, bzw, kommt gerade nicht aus China, weil da die Produktion oder der Transport still steht. Liefertermin? Geplant ja, schiebt sich aber immer wieder nach hinten. Wie lange reichen die Vorräte an Carinas? Käme da was nach? Alles offene Fragen. Dabei würde ich die Carinas wirklich vermissen. Denk ich mir, macht nichts, ich verkauf ja eh lieber die Lautsprecher aus Kieler Produktion. Denkste! Da fehlt mal das elektrische Bauteil, mal die PU-Folie, mal das, Was-weiß-ich. Kommt nicht aus China, sollte aber. Freuden der fehlenden Lagerhaltung und der Just-in-time-Lieferung.

Was sollte man Hamstern? Bevorzugt natürlich alles, was bei mir weg muss. Was muss alles weg? Alles, immer, das Dilemma aller Händler. Und dann kaufst wieder nach, dann geht das Ganze von vorne los, ein ewiger Kreislauf der Warenströme. Nein, ernsthaft. aktive Subwoofer werden relativ schnell knapp werden, wegen der fehlenden Bauteile. Die Carina Serie wird, mener Meinung nach relativ schnell ausgehen. Die Velas sind noch nicht soo betroffen, die Aktivlautsprecher (Navis) sind noch in vernünftigen Mengen verfügbar, was ein Fehler ist und daran liegt, dass die viel zu wenig Menschen Probe hören, die sollte gerechterweise ausgehen. Debut muss man zwar nicht haben, wer sie aber möchte, sollte schnell sein, da ist es am Schlimmsten. Der Start der neuen Debut-Reference-Serie ist vorerst unklar. Uni-Fi geht noch so. Von der stark unterschätzten 26x-er Serie aus Kiel gibt es noch geringe Restbestände Supra geht sicher nicht aus, das kommt aus Schweden.

Der Werbespot: ELAC Navis

ELAC Navis B51 schwarz seitlich.

Soll das jetzt ein Aufruf zu Hamsterkäufen im Lautsprechersektor werden? Jein, nicht direkt Hamster, aber Lautsprecher, ja! Bei Elektronik schaut´s tendenziell noch übler aus. Da ist bei bereits ausverkaufter Ware oft völlig unklar, wann nachproduziert werden kann. Deckt Euch also ausreichend mit HiFi ein, wenn Eure Firma erst zu hat, gibt´s eh nichts Besseres zu tun. Und seid nett zu Euren Nachbarn, ladet sie ein zum HiFi Hören, wer weiß, ob man die wiedersieht.

Enden wir so depressiv? Quatsch! Enten ist ein gutes Stichwort: Was hatten wir Sorge, wenn ein Wasservogel unser Badegewässer verschmutzt hatte, weil die gesamte Presse an Vogelgrippe sterben wollte. Wollen sie heute nicht mehr, News von gestern. Treiben da tote Enten im See? Egal, interessiert heute keine Sau.


Sonderangebote von ELAC, Supra und anderen Firmen Angebote
Sind die Tipps vom Bonsaimacho umsonst? Spenden