skip to main content

Bonsaimachos

Werbung (siehe Anmerkung unten im Text)

 

ISOACOUSTICS Gaia Serie als Lautsprecherfüße im Test

Die is scho a Matz, die Physik. (Politisch und sachlich unkorrekt). Die funktioniert bei mir, die funktioniert bei Ihnen und trotzdem ist sie nicht beliebt. Die ISOACOUSTICS Gaia-Serie erteilt uns eine Physikstunde vom Feinsten. Haben wir bisher unsere Lautsprecher mit beinharten Spikes sauber auf den Punkt gebracht, unser Parkett geschändet, den Teppich erdolcht und die Fliesen graviert, weil dies die einzig wahre und wirksame Methode war, die Ankopplung an den Boden so gering, wie möglich zu halten, weil nur selbiges perfekten Klang garantiert, kommt jetzt ISOACOUSTICS mit "dem Weg des Strauchs" daher. Der Baum stellt sich beinhart dem Wind entgegen und bricht in fairem Zweikampf, der Strauch gibt nach und überlebt. Ein schönes Bild. Ein schönes Bild geben auch die Gaias ab:

ISOACOUSTIC Gaia III Lautsprecherfuesse

Schaut schon mal amtlich aus. Kann was? Lautsprecher tragen. Bringt was? Details, Bühne, Raumortung und eine Präzision, zu der der selbe Lautsprecher ohne Gaias tatsächlich nicht fähig war. Funktioniert wie? Wie der angesprochene Strauch, gibt einfach nach und zwar vorwärts und rückwärts stärker als seitwärts. Langsam und von vorne.

So schaut die Verpackung aus:

Verpackung IsoAcoustics Gaia II

Die Komponenten der Gaia Lautsprecherfüße von ISOACOUSTICS:

Man nehme ein Gewindestangerl, zwei Rändelmuttern und so ne Art hypermodernen Stoßdämpfer im Edelstahldesign. Die Anleitung sagt, erst das Gewindestangerl in die Gaias einschrauben (Gabelschlüssel liegt bei), dann Gewindestangerl mindestens 4 Umdrehungen tief in das Gewinde für die Lautsprecherfüße einschrauben, Schriftzug nach vorne, oder nach hinten (je nachdem, ob Sie mit der Marke protzen möchten) und mit den Rändelmuttern fixieren. Der Schriftzug zeigt eigentlich nur an, in welcher Richtung die Gaias nachher weicher schwingen, das sollte immer vor- bzw. rückwärts sein. Tipp: Wer sich einen Haufen Ärger ersparen mag, weil er keine flachzangenartigen Finger hat oder eine solche einsetzen möchte, ersetzt gleich die Rändelmuttern durch vernünftige Muttern, die er mit einem flachen Gabelschlüssel anziehen kann, das macht die Fixierung leichter.

Die Gaias II (bis 54kg) und III (bis 32kg) haben im Lieferumfang Gewinde der Größen M8, M6 und 1/4 - 20 dabei, die Gaia I (bis 100kg) M12, M8 und 1/4 - 20. Das passt für die meisten Lautsprecher.

diverse Gewinde Lieferumfang der Gaias

Die Montageanleitung gibt es nur auf Englisch oder Französisch, der Vorgang des Schraubens ist aber international gleich.

Montageanleitung IsoAcoustics Gaia

Was können die Gaia I bis III von ISOACOUSTICS?

Vor

Gaia III Lautsprecherfuesse belastet

und zurück

Gaia III Lautsprecherfuesse bei Gegendruck

Beeindruckend gell? Das Ganze geht auch seitlich, nur zäher. Wahnsinn.

Was bringen, wie klingen die Gaias?

Die Bemerkung Spaß beiseite, um den Text fortzusetzen, wäre diesmal fehl am Platz. Die Dinger bringen tatsächlich Spaß und zwar Hörspaß und davon jede Menge. Ihnen ist nämlich aufgefallen, dass die unteren Gummis völlig unabhängig von der Bewegung oben lässig plan auf dem Boden bleiben, wie gute Winterreifen. Will heißen, ein Bassschlag kann bei ausreichender Lautstärke, Ihren Lautsprecher wie ein kleiner Hammer treffen. Die Gaias pendeln das aus. Die stecken einfach viel weg und was passiert? Ihre Lautsprecher klingen plötzlich viel präziser und detailreicher, so als ob sie eine Preisklasse höher angesiedelt wären. Bei meiner ELAC 247.3 im Test war schlagartig weg, was mich sonst an diesem Lautsprecher nervt - ein leichtes Ineinanderschmieren der Basstöne, dieses "Zusammenschieben" der Instrumente dieses etwas fehlende Timing, das Lautsprechern dieser Preisklasse immer ein wenig anhaftet. Dafür konnte sie plötzlich auch in den Mitten und Bässen luftig aufspielen, fand vorher nicht oder nur sehr leise gehörte Details, wie das "Atmen der Sänger bei Hall auf dem Mikro" oder Klappengeräusche von Blasinstrumenten wieder. Kurz die Performance einer mit simpleren Bauteilen bestückten ELAC FS 247.3 lag plötzlich verdammt nah an der einer wesentlich besser ausgestatteten ELAC FS 407 ohne Gaias. Präzise, luftig, klar ohne Einbußen in der Dynamik und Attacke der Musik. Die Gaias sind also keine Langweiligmacher, wie manche Tuningmaßnahmen, die das Klangbild beruhigen, bis dir die Füße einschlafen, sondern ganz simpel, eine Verbesserung.

Gaia II unter ELAC FS 247.3 eingebaut

Lieber Antivoodooclan - ihr braucht es gar nicht fragen, ja, ich habe schon eine Menge Absorber etc. unter Lautsprecher geschoben, selbst bei Vollmond besprochene Päckchen mit Sand haben nicht annähernd die Wirkung der Gaias. Die Teile werden nicht umsonst in Tonstudios weltweit eingesetzt. Manchmal funktioniert Profitechnik einfach. Bei den Gaias ist es so - einfach und wirkungsvoll. Mein Test der ISOACOUSTICS Gaia Serie hat ganz klar einen deutllichen Klanggewinn ergeben. Dafür braucht es keine Einspielzeit und keinen Dauertest, beides für mich bedenkliche Maßnahmen, die der Tendenz des Ohres, sich auf Lautsprecher einzustellen, so dass diese subjektiv besser klingen, entgegenkommen. Der Klanggewinn ist sofort und deutlich nachvollziehbar. Die Optik sauber.

Gaia II unter ELAC FS 247.3

Sind die Gaias ihr Geld wert?

Dazu müsste man erst mal wisen, was die kosten - will ich Euch nicht vorenthalten:

Ich geb jetzt gleich die Preise für 8 Stück an, obwohl die in 4-er-Packs verkauft werden, dann reicht´s nämlich auch für 2 Lautsprecher - schlau, gell?

Gaia I:      1.460.- Euro

Gaia II:      680.- Euro

Gaia III:     480.- Euro

Ja, die sind ihr Geld wert, wenn Sie jetzt nicht auf die Idee kommen, Ihre Lautsprecher für 400.- Euro das Paar damit zu tunen. Da ist das Geld sinnvoller in bessere Lautsprecher investiert. So ab guten Mittelklasselautsprechern und ich meine jetzt keine für 5.000 Euro das Paar sondern so 2.500.- bis 3.000.- Euro das Paar, kommt man in Bereiche, wo ein Hörtest entscheiden sollte, ob der Klanggewinn durch die Gaias nicht höher ist, als das, was man für den Aufpreis mehr an Lautsprecher bekommt. In Geld ist das immer schwer zu beziffern aber die Gaias sind definitiv eine der besten Tuningmaßnahmen, die mir seit langem untergekommen sind.

Kann man die ISOACOUSTICS Gaia bei mir kaufen? Nein, aber ich vermittel Ihnen gerne den Urheber dieser genialen Tuningmaßnahme.

Leider darf ich ihn aus Datenschutzgründen hier nicht so verlinken, dass Ihre Mail direkt weitergeleitet wird. Auf Wunsch übernehme ich das aber gerne für Sie. info@bonsaimachos.de

 

Jetzt schreib ich schon Werbung über ein Produkt, das ich selber nie verkaufen werde, nur weil Sie es über mich beziehen können. Warum? Weil ich damit sicher stellen möchte, dass der Richtige das Geschäft macht. So funktioniert Fairness. Der Tipp war nicht von mir sondern von einem hoch geschätzten Kollegen. Also Ehre, wem Ehre gebührt - sein Tipp, sein Geschäft, Ihr (Klang-)Gewinn.

Kleiner Tipp für alle, die männliche Lautsprecher haben - das funktioniert natürlich auch mit Boxenständern:

Gaias unter Lautsprecherstaender


Sonderangebote von ELAC, Supra und anderen Firmen Angebote
Sind die Tipps vom Bonsaimacho umsonst? Spenden