skip to main content

Bonsaimachos

Werbung (Anmerkung siehe unten im Text)

Raumklangoptimierer, der wirklich wirkt

Leidls ich wollte ja schon von frühester Jugend an eine Sekte gründen. Gut fand ich immer die Systeme, bei denen die JüngerInnen die meiste Kohle bei mir abliefern sollten, jemand anderes für mich kocht und ansonsten alles um meinen Schniedel kreist. Also ungefähr das, was Bhagwan in Poona abgezogen hat. Kleiner Exkurs für die Damen, die damals dabei waren und sich wundern, dass ich, obwohl nicht dabei gewesen, trotzdem fundiert vermuten kann, dass der Meister, so er Euch denn selber "geweiht" hat, sich auffällig um Eure Dutteln bemüht hat? Hallo, Männer sind leicht auszurechnen. Was wird er wohl wollen, wenn er den BH schon im Namen trägt? Logisch hätte er sich Backwahn genannt, wenn er auf Kuchen gestanden wäre.

Zurück zum Thema - dann kam ich in die Pubertät. Vielweiberei hab ich probiert und eine einfache Formel dazu entwickelt: Eine Frau im Haus geht mir auf die Nerven. Zwei Frauen im Haus gehen mir doppelt auf die Nerven und drei Frauen im Haus, na Ihr kommt drauf. War zu nervenschwach, habe der Vielweiberei abgeschworen. Seitdem HiFi, logo. Könnt Ihr dem Geschwafel wirklich folgen?

Egal. Den kommenden Ausführungen kann auch keiner folgen, alles zu nah an Voodoo, aber manchmal klingt Voodoo halt. Hatten wir ja schon öfter. Worum geht es? Jeder kennt das Problem: Wenn du die Lautsprecher nicht entkoppelt in die Wand einbauen kannst, musst du halt damit leben, dass mindestens 50% des Klangs Raumakustik sind. Diese Einflüsse auszublenden hat z.B. Trinnov richtig feine Geräte entwickelt, die man jedem unterbeschäftigten HiFi-Freak nur empfehlen kann, die verkauft Ihr frühestens nach 3 Jahren, wenn Ihr alles durchprobiert habt. Da gibt es wirklich viel zum Spielen. Am Ende werdet Ihr feststellen, dass Klang von Hand schwer einzustellen und zu korrigieren ist, weil eine Frequenz die andere immer mit beeinflusst, dann kommt noch die Phasendrehung dazu und dann dreht Ihr irgenwann ab, weil das alles zu komplex wird. Sozusagen eine ewige Spirale, aus der jeder früher oder später aussteigt, unbefriedigt.

Da taucht an Eurem Horizont ein neuer HiFi-Guru auf, der Euch den unbefleckten Hall verspricht, oder so. Ich muss mich dringend nach Diktat in psychiatrische Behandlung begeben. Streng genommen schwärm ich Euch davon vor:

Eine technische Einrichtung, die Euren Raumklang wirklich ganz weit nach vorne katapultiert

Steckdose

Ne Steckdose? Genauer gesagt drei davon. Müsst Ihr auch nicht tunen, da sollt Ihr nur was einstecken - die hier nämlich

 Armonia Room Neutralizer

Si, si, ist mein Ernst. Diese drei harmlos aussehenden Steckerchen haben es faustdick hinter der Plastikwand, oder wie man so sagt. Bester Gag zum Testen - steckt den orangenen mal ganz dicht an Eurer Hauptstromverteilung an und wartet 2 Minuten. So, nu ab ins hallige Bad, wenn das so klein ist, dass nichts mehr hallt, wenn Ihr Euren Augustinermuskel da reingezwängt habt, nehmt halt nen anderen halligen Raum. Jetzt einen weißen an einer Steckdose und einen weißen an einer etwas weiter entfernten Steckdose in dem Bad/Raum anstecken und??? Nix mehr Hall, was zu beweisen war. Wir kriegen einen ersten Eindruck davon, dass wir hier tatsächlich eine Wunderwaffe für das Raumtuning in die Hände bekommen haben.

Die offizielle Anleitung lautet: Der orangene kommt möglichst nah an die Stromverteilung des Hauses, wenn Ihr eine Steckdose im Schaltkasten habt, direkt da rein, sonst möglichst nah ran. Die hilft dem Strom auf die Sprünge.

Armonia Room Neutralizer Stromregler

Dann ein weißer hinter die Anlage, gerne auch einfach in die Steckerleiste, die die Anlage mit Strom versorgt. Der andere weiße ans andere Ende des zu optimierenden Raums.

Armonia Room Neutralizer Raumregler

Wenn Ihr dazu neigt, in schloss- oder gar parkartigen Anlagen zu wohnen, kann ein vierter sinnvoll werden, würde ich aber erst mal ausprobieren. So nun lauschet Eurer HiFi-Anlage und horcht, was sich verändert hat. Der Effekt verstärkt sich mit der Zeit noch ein wenig, tritt aber erstaunlich rasch auf. Zweite gute Nachricht. Ich hab´s ausprobiert, die Schaltung ist idiotensicher, was alle Frauen beflügeln sollte, Ihren Männern dieses Wunderwerk der Technik zu schenken, damit können jene wirklich was anfangen. Mei Buam jetzt schauts ned so, die Madln müssen auch an Spaß ham. Ich hab also den orangenen mal ans ganz andere Ende des Hauses platziert, um zu schauen, was bei maximaler Fehlbedienung geschieht. Fast nix, dauert nur etwas länger, bis sich die Teile gefunden haben.

Frohe Kunde auch für die Gegner des Elektrosmogs, nachdem ich Informationen über ein ähnliches System im Internet gegoogelt hatte, stand kurz der Verdacht im Raum, dass hier evtl. mit massiven elektrischen Feldern gearbeitet werden könnte. Ich konnte aber kein elektrisches Feld messen und auch der Hersteller bestätigt, dass dies nicht der Fall ist.

Armonia Room Neutralizer ohne elektrisches Feld

Die Gegenprobe:

Gegenprobe elektrisches Feld

Ja, ja, nicht so ganz professionell, schaut aber fesch aus mit dem Lichterl.

Ich fass mal eben zusammen, was wir so wissen: Wir brauchen 3 Steckdosen, aber es fließt kein/kaum Strom. Ein Teil (das orange) soll den Strom beeinflussen, die anderen zwei was eigentlich? Hab ich auch fragen müssen. Antwort: Die Schallleitfähigkeit der Luft. Worte mit drei L hintereinander sind immer gut. Problem - kapier ich nicht.

Es is a Wunder - der Armonia Room Neutralizer

Dummerweise hab ich vergessen, wie der Film hieß, da ging es, so um die Weihnachtszeit, immer um einen Laden in dem Unmögliches geklappt hat, immer mit der Begründung: "Es is a Wunder!" oder so. Wer den Film kennt, bitte mich aufklären. So ähnlich funktionieren die Voodoo-Kisterl.

Ihr wisst ja, dass man bei mir die Geräte ausprobieren darf und ich hab extra einige HiFi-Kundige zugezogen, um mir bestätigen zu lassen, dass nicht nur ich die Unterschiede zum "Normalklang" höre. Mag ja sein, dass es in meiner Birne nur noch müde funzt und ich Zeug höre, das mir ein Kollege eingeredet hat. Scheint zumindest noch nicht der Fall zu sein, andere konnten es auch hören. Was also passiert, wenn man den Armonia Room Neutralizer, wie das Teil getauft wurde einsetzt?

Es is a Wunder! Musik gewinnt ganz klar an Plastizität, der Sweet Spot, also der Bereich, in dem Ihr eine klare Stereowahrnehmung habt, vergrößert sich, ich will sogar behaupten, man kann im Musikgeschehen spazieren gehen. Der Klang gewinnt klar an 3-Dimensionalität. Die Effekte von stehenden Wellen, wie Dröhnen, Hall... verschwinden. Jedes einzelne Instrument gewinnt an Klarheit. Ganz spooky (neudeutsch für gespenstisch) wird es, wenn man den Bereich zwischen den Lautsprechern verlässt. Selbst von mehreren Metern daneben könnt Ihr noch ganz klar hören, was welcher Lautsprecher spielt, also links und rechts auseinanderhalten. Was trotzdem funktioniert, sind z.B. Absorber, die den Klang im Raum bedämpfen. Auch Tuningmaßnahmen, wie verbesserte Kabel oder Lautsprecherfüße bleiben hörbar. Das Klanggeschehen  um die Singenden herum bekommt einen dreidimensionalen Charakter, Tiefe in den Aufnahmen wird besser herausgearbeitet.

Meine erste Begegnung mit dem System war auf der Highend 2023, präziser bei einem kleinen Umtrunk nach der Messe im Kreise von Herstellern und Fachhändlern. Ein sehr geschätzter Kollege aus dem schwäbisch-alemannischen Sprachraum mit leichten Schweizer Einschlägen - Ihr werdet verstehen, dass man in diesem Rahmen eine Verbesserung der Sprachverständlichkeit nicht beurteilen kann - Quatsch, Späßle Manni, das klappt schon. Also dieser Kollege meinte: " Du interessierst dich doch immer für Neuerungen, ich hab da was für dich, das spannend sein könnte." So hat er das natürlich nicht genau gesagt, aber ich kann den Dialekt nicht nachmachen. Jedenfalls sind wir dann in den Hotelflur, wo es so richtig schön gehallt hat, er steckt sein, damals noch nicht so weit wie jetzt entwickeltes System an, und? Hall weg! Chapeau!

Da bin I gaas grührt gsi. Oder so. Wahnsinn. Dann hat er mir noch gesteckt, dass ich am Folgetag das System bei dem äußerst renommierten Schweizer Highender Boenicke, Ihr wisst schon, der mit den Lautsprecherkunstwerken aus extrem aufwändig bearbeitetem Holz, auf seinem Stand im Einsatz erleben könne. Das war insofern originell, als ich am ersten Messetag mit 2 Kollegen bei der Boenicke Vorführung recht bald gegangen war, weil es uns allen dreien zu basslastig vorkam, was in den Messeräumen auch nicht wirklich verwunderlich war. Da sind viele akustisch eine Zumutung. Was soll ich sagen, glockenklar und überhaupt nicht mehr basslastig war die Vorführung. Plötzlich wurde hörbar, wo die Vorzüge der großen Boenicke Lautsprecher gegenüber meinem Liebling, der Zwergbox von Boenicke liegen. Falls es euch interessiert, ja, ich kann den Boenicke Lautsprechern extrem viel abgewinnen, nur mein Sparschwein sieht das anders. Es war a Wunder.

Nur mal zur Klarstellung, wir haben es hier nicht mit einem Holzhammereffekt zu tun, wo alle sofort sagen, ja klar, mehr Bass. Der Room Neutralizer wirkt auf alle Frequenzen und vor allem da, wo Lautsprecherhersteller selbst nicht mehr eingreifen können, bei der Schallübertragung im Raum. Ihr erinnert Euch? Mindestens 50 % sind Raumklang, wenn die Lautsprecher nicht entkoppelt in der Wand verbaut sind. Bei zwei Testern hat das System deren stehende Wellen so ausgelöscht, dass objektiv weniger Bass als gewohnt da war. Dafür ist die Homogenität des Klangbilds deutlich gestiegen. Auch das müsst Ihr eventuell verkraften. Dafür killt euch das System auch zuverlässig Sibillanten,bzw. zischende S-Laute, die Ihr als Reflexion von der Seitenwand kriegt. Ihr braucht keine Einmessung und keine Absorber mehr im Raum. Selbst der Router im selben Raum wie die Anlage stört nicht mehr, weil dessen Störungen eliminiert werden, terminiert quasi, tot halt. Der Effekt schaut kurz beschrieben so aus, dass Ihr plötzlich eine perfekte Durchhörbarkeit der Aufnahmen habt. Der / die Singende steht plötzlich im Raum als hättet Ihr Euer persönliches Livekonzert. Ist nicht mehr wie zuhören aus der Ferne, das ist unmittelbar.

Meine Frau hat mich gefragt, warum der Fernseher so laut ist, als der Room Neutralizer das erste Mal lief, weil die Sprachverständlichkeit deutlich zugenommen hatte. Übrigens auch hilfreich auf Partys, wo sich die Leute durcheinander unterhalten. Was mich zu der kleinen parallel Story bringt, dass es das System auch mit mehr eingebauter Bedämpfung für Konferenzräume zu erwerben gibt, dann wird die Sprachverständlichkeit noch mehr gefördert, für Musik taugt das schlechter. Zu erkennen an dem dann roten statt orangen Stromoptimierer. Das hat schon auf einem Weingut gewirkt, bei dem sich schon 2 Akustiker mit weit mehr Kosten ohne Erfolg um eine verbesserte Sprachverständlichkeit bemüht hatten.

Wir scheuen hier den Vergleich mit den Systemen von Stein Music, Schnerzinger und wie sie alle heißen keineswegs, drum teste, bevor wer sich bindet.

Man möchte es nicht mehr missen, wenn man es einmal gehört hat - es is a Wunder!

Wenn jetzt jemand einwendet, dass Werwolfurin beim dritten Vollmond nach der Wintersonnwende gezapft auch sehr gut wirksam sei. Naheliegender Einwand, ich geb ja zu, dass das alles ein wenig unglaublich klingt. Ist aber nicht unerprobt. Weil man ja immer überprüfen sollte, ob man selber noch alle Nadeln an der Tanne hat, habe ich den Room Neutralizer an 3 HiFi-Kundige aus meinem Bekanntenkreis versandt, um zu sehen, ob die nachvollziehen können, was ich da so höre. Konnten sie. Also erst wieder über Werwolfurin lästern, wenn Ihr das System selber ausprobiert habt. Sehnsüchtig werdet Ihr den dritten Vollmond nach der Wintersonnwende herbeisehnen. Und bevor wieder wer fragt, nein, ich kann nicht aus eigener Erfahrung beurteilen, ob Natursekt vom Mondsüchtigen wirklich den Klang der HiFi Anlage beflügelt und verkauf auch keinen, weil ich ihn nicht anfass.

Preistipp Armonia Room Neutralizer

Spinnt der Beppi? Will uns der durchgeknallte alte Mann, alias Bonsaimacho tatsächlich ein Voodoo-System für 5.572.- Euro als Preis-Leistungs-Hit verkaufen? Will er. Und das Teil ist jeden einzelnen Cent wert. Ich bin froh, es als zweiter in Deutschland verkaufen zu dürfen und kann Euch auch exakt null Euro Preisnachlass versprechen, eben weil die Steckerli ein jedes Eurönchen mit Gegenwert füllen. Leidls, wir können hinterher noch a là Ozzy ein Paar lebenden Tauben die Köpfe abbeißen und den Raum mit deren Blut segnen, da glaub nun aber ich, dass das nichts bringt. Die Teilchen sind sensationell. Ein must have bei mieser Raumakustik und bei guter eigentlich auch. Es ist mir im Endeffekt wurscht, warum die funktionieren und ob ich das erklären kann oder nicht, wenn der Raum nachher so klingt, will ich´s und ich hab´s auch.

Wo wir gerade bei ekligen Sachen sind. Mir ist eingefallen, warum der Aiwanger Hubsi zu Coronazeiten umra 90.000 Wischmopps gekauft hat. Er sagt ja immer, dass er einen extrem hohen Realitätssinn habe. Wann nämlich hilft ein Wischmopp bei einer Erkältungskrankheit? Wenn man sich auf den Boden schneutzt. Mei alte Tradition in Bayern. Wie hat der Schlachter dortselbst gesagt, als sie ihm seinen Betrieb wegen mangelnder Hygiene geschlossen haben? "Die Wildsau wascht sich ja a ned, bevor sie hier reinkommt!" Welch Realitätssinn.

Was gibt es neues vom Maggus? Den bringt der Habeck Robert langsam unter Druck. Mir scheint, der hat dazugelernt, der Habeck natürlich. Da hat der Maggus einen ganzen Wahlkampf lang im natürlichen Habitat eines bayerischen Ministerpräsidenten, dem Bierzelt nämlich, die Leute aufgehetzt, das zu fressen, von dem er meint, dass der Habeck meint, dass es die Leute nicht essen sollten. Da stand das Weißwurschtverbot schon fast greifbar im Raum. Inzwischen hat der Habeck eine saubere Gegenstrategie entwickelt. Biber zum Beispiel. Meint er, sollte man nicht essen. Subventionierten Diesel für die Landwirtschaft auch nicht. Wie lange wird es also noch auf sich warten lassen, bis da Maggus, um sich den Bäuerinnen (man darf ja bald im Verbotsland  Bayern nimmer gendern) anzubiedern fordert, über subventioniertem Landwirtschaftsdiesel flambierten Biber zu verspeisen? Und weil die Leute halt besser schauen als zuhören können, wird er auf Instagram auch sicher so einen abgeflammten Baummörder und Bauernschädling runterwürgen müssen. Der PR-Abteilung sei Dank! Rache kann so süß sein.

Was also tun, um in die Sekte der Bonsaimachos aufgenommen zu werden? Religiös an HiFi glauben? Nö, wir glauben nur, was wir hören können. Wenn Ihr dann den Room Neutralizer testweise mal gehört habt, wird Euch von selbst der Zwang überkommen,

den Armonia Room Neutralizer beim Bonsaimacho zu kaufen.

Wer glaubt, echtes Voodoo gäbe es umsonst, glaubt wohl auch an Voodoo?

Sorry an alle Technikgläubigen, logo basiert auch diese Entwicklung auf Physik, nur uns Primitiven, die das nicht schlüssig erklären können, erscheint so was leicht mal wie Zauberei.


Sonderangebote von ELAC, Supra und anderen Firmen Angebote
Sind die Tipps vom Bonsaimacho umsonst? Spenden
Neu: Black Frag-Tags Angebote! Fragen