skip to main content

Bonsaimachos

Alexa - Steuerung für Musiccast Geräte

 

Da ich mich nach wie vor nicht überwinden kann, für den nach Logistiklöhnen zahlenden Versandhändler mit A Werbung zu machen, müssen Sie selber lesen, was es Neues für die seltsamen Menschen gibt, die manchmal neben einem im Zug sitzen und vor sich hin brabbeln.

 

So viel als Tipp - George Orwell (der Autor von 1984) würde sich totlachen, wüsste er, dass heutzutage die Menschen die Gerätschaften für die totale Überwachung auch noch selber kaufen. So pervers konnte nicht mal er als Visionär denken. Bevor Sie also darüber nachdenken, sich einen Echo Dot oder eine ähnliche Wanze anzuschaffen, überlegen Sie genau, ob Sie wirklich ihr ganzes Leben der Öffentlichkeit preisgeben möchten. Das Ding hört immer mit und hat im wesentlichen den Nutzen, dass Sie schneller im Sessel fett werden können, um sozialverträglich am Ende ihrer Berufslaufbahn abzuleben. Das war nicht ihre Motivation, das Ding zu kaufen? Verstehe - Sie wollten für arme Milliardäre spenden, die sich nicht in der Lage sehen, Steuern, wie jeder kleine Händler vor Ort, zu zahlen. Das leuchtet mir schon eher ein. Man muss ja auch mit der Zeit gehen. Legen Sie also eine Datenschutzerklärung für Ihre Gäste bereit, damit diese zustimmen können, sich ebenfalls abhören zu lassen - Sie wollen sich ja nicht strafbar machen - lehnen Sie sich gemütlich im Sessel zurück, und setzen Sie Fett an, das entlastet das Rentensystem.

 

Für alle, die nichts zu verbergen haben und auch sonst nicht viel nachdenken, im Anhang die Infos zur Alexa Anbindung von Yamahas Musiccast System.

 

 Hier die Meldung zur erfolgreichen Alexa Anbindung mit weiterführenden Links zu den Sprachbefehlen.

 

Und so funktioniert die Ankopplung. Link

 
Eine Liste der Yamaha eigenen Befehle für Alexa und Musiccast finden Sie hier. Da ist ja schon die Formulierung, sagen wir mal geschraubt.

Ah - hat mehr Leuten nicht gefallen. Yamaha lässt also folgende Erklärung verbreiten:

Kaum ist der Amazon Smart Home Skill für MusicCast Geräte raus, schon hagelt es Schelte, die nicht berichtig ist und aufzeigt, dass wir, als Hersteller, dringend die Unterschiede zwischen einem Smart Home Skill und einem Custom Skill erklären müssen, da dieses Thema und die Funktion sehr neu sind.

 

Smart Home Skill:

Dieser Skill und seine Funktionen werden von Amazon vorgegeben und sind für alle Hersteller verbindlich umzusetzen, die diesen nutzen möchten.
Yamaha als Hersteller hat keinen Einfluss auf den Funktionsumfang des Skills!
Dennoch möchten wir unseren Kunden die Wahl lassen, auf welche Art und Weise sie Sprachsteuerung nutzen wollen und bieten daher auch die Kompatibilität zum Amazon Smart Home Skill an.

 

Vorteile:

Da dieser Skill mit limitierten Funktionen ausgestattet ist, eignet sich diese Art von Skill optimal für Kunden, die lediglich eine MusicCast Komponente im Haus betreiben und daher keinen großen Funktionsumfang für diese eine Komponente benötigen.

 

Custom Skill:

Wie der Name „custoum“ (englisch für „maßgeschneidert“) schon sagt, handelt es sich hier um einen Skill, den ein Hersteller frei programmieren kann.

Vorteile:

Yamaha, als Entwickler dieses Skills, kann den Funktionsumfang selber bestimmen.
Unser kommender Yamaha Custom Skill, wird einen deutlichen größeren Funktionsumfang bieten und z.B., das Verbinden von Räumen zulassen, ALLE Eingangsquellen eines MusicCast Gerätes umschalten können, MusicCast Komponenten Gruppenweise Steuern usw.
Dieser „maßgeschneiderte“ Skill von Yamaha steht noch nicht zur Verfügung!
Hier wird es noch einige Wochen dauern, bis dieser Skill durch den Zertifizierungsprozess von Amazon gelaufen ist. Amazon testet die Custom Skills auf Herz und Nieren.

Bis zum Release des Yamaha Custom Skill für ihr MusicCast System, benutzen Sie gern den Amazon Smart Home Skill für MusicCast Komponenten. Ein Umstieg auf den Yamaha Custom Skill ist später unproblematisch.

Sollten sie weitere Fragen haben, so wenden sie sich bitte an unseren Support:

eu.supportav@contact.europe.yamaha.com


Ich sag da nichts zu.

 

Echte Smart Home Anbindung funktioniert bei den AVENTAGE AV-Receivern schon seit Jahren über Control 4. Infos finden Sie hier.

 

Für alle, die es, ob der dezenten Formulierung, nicht gemerkt haben, dies war keine Empfehlung die genannten Funktionen / Gerätschaften etc. zu nutzen! Manchmal muss man halt klar Stellung beziehen.

Für Alexa Jünger, die offizielle Pressemeldung von Yamaha zu Alexa:

Lass uns reden: Yamaha MusicCast Smart Home Skill für Amazon Alexa erlaubt ab sofort intuitive Sprachsteuerung für smartes Home Entertainment


Rellingen, 26. Juni 2018 –

Yamaha MusicCast ist ab sofort ganz Ohr – denn in einer gesunden Beziehung hören beide Seiten einander zu. Bislang war die Rollenverteilung klar: Das MusicCast Multiroom-System sorgt für großartigen
Klang im ganzen Haus, der audiophile Anwender hört einfach zu. Ab sofort herrscht Gleichberechtigung, denn das Home-Entertainment-System reagiert zukünftig auch darauf, was der Zuhörer zu sagen hat. Yamaha veröffentlicht den MusicCast Smart Home Skill für Amazon Alexa und erlaubt so die unkomplizierte Steuerung von Home Entertainment Komponenten ganz einfach mit Sprachbefehlen an die Amazon Echo Geräte. Ob AV-Receiver, Soundbar, Streaming-Lautsprecher oder HiFi-Receiver – das komplette Unterhaltungs-Setup kann via Alexa und einem Amazon Echo Gerät gesteuert werden.


Die Inhalte dieser Pressemeldung:


• Yamaha MusicCast Smart Home Skill für Amazon Alexa
• Volle Kontrolle, ohne einen Finger krumm zu machen
• Basisfunktionen mit Sprachbefehlen steuern
• Yamaha MusicCast Smart Home Skill ab sofort verfügbar


Volle Kontrolle, ohne einen Finger krumm zu machen


Der MusicCast Smart Home Skill für Amazon Alexa macht das Home Entertainment-System zum perfekten Zuhörer, die Bedienung ist komfortabel wie nie zuvor. Kurze, intuitive Sprachbefehle steuern die
Basisfunktionen – ganz ohne die Fernbedienung zu suchen oder das Smartphone zu entsperren, um die App zu nutzen. Ein einfaches „Alexa, Wohnzimmer an" oder „Alexa, Küche lauter" reicht aus, und das
Kommando wird umgesetzt. Diese neue Art des Smart Home Entertainment steht mit allen Yamaha MusicCast Komponenten zur Verfügung, die seit 2015 erschienen sind.

Basisfunktionen mit Sprachbefehlen steuern


Der Yamaha MusicCast Smart Home Skill umfasst die alltäglichen Grundfunktionen. Von Ein- und Ausschalten über Play und Pause bis hin zur Lautstärkeregelung kann ab sofort alles mit unkomplizierten
Sprachbefehlen gesteuert werden. So bringt Yamaha MusicCast Musik in jeden Raum des Hauses, ganz ohne Herumgetippe auf der Fernbedienung oder der App.


Yamaha MusicCast Smart Home Skill ab sofort verfügbar


Der Smart Home Skill für die Sprachsteuerung von Yamaha MusicCast über Amazon Alexa ist im Alexa Skill Store verfügbar. Um direkt loszulegen, sind lediglich eine kompatible Yamaha MusicCast
Komponente, ein Amazon Echo Gerät, beispielsweise Echo, Echo Dot oder Echo Show, sowie die Yamaha MusicCast App und die Amazon Alexa App nötig. Einfach das Alexa Setup in der MusicCast App
durchführen, den MusicCast Smart Home Skill in der Alexa App aktivieren und Smart Home Entertainment mit Sprachsteuerung genießen!

 © Yamaha Music Europe GmbH

Leider kein "Kaufen-Button"


Sonderangebote von ELAC, Supra und anderen Firmen Angebote
Sind die Tipps vom Bonsaimacho umsonst? Spenden