skip to main content

Bonsaimachos

Raum Scenen was ist das?

 

Wie? Sie sprechen kein Yamahisch? Kein Stammkunde der letzten hundert Jahre, der jede Funktion ausprobiert hat? Da entgeht Ihnen was. Angelehnt an die "Scene"-Tasten der AV-Receiver, die auch häufig bewundert aber selten genutzt wurden, obwohl Sie sehr hilfreich sind, hat Yamaha für Musiccast "Raum Scenen" entwickelt. Das ist ein unscheinbarer grauer Kreis mit einem Haus und so ner Art Brief oder so rechts unten in der Raumübersicht der Musiccast App. Wer da drauf tippt, wird unmittelbar aufgeklärt: "Halten Sie einen Raum gedrückt, um die aktuellen Einstellungen (Raum, Link, Quelle und Lautstärke) als Raum Scene zu speichern." steht da. Logo, alles klar.

Dahinter verbirgt sich aber eine sehr nützliche Anwendung. Kann man auf den Scene-Tasten eines AV-Receivers z.B. ein Stereo- und ein Surround-Setup, also die kompletten Einstellungen für den als optimal ermittelten Stereo- oder Surround-Klang getrennt abspeichern, vollbringen die Raum Scenen, geschickt eingesetzt Ähnliches für Musiccast. Sie haben Ihre Musiccast 400 Soundbar mit zwei Musiccast 20 Boxen hinten gekoppelt und bei Tidal als Quelle AC/DCs Back in Black auf voller Lautstärke gewählt und wollen Ihrem Kater etwas Gutes tun, weil Sie etwas beschwingt gerade auf die geniale Idee gekommen sind, sich damit wecken zu lassen? Kein Problem. Länger auf das Bild des Raumes drücken und fatz, gespeichert. Kurz noch die Weckfunktion auf 6.20 Uhr gestellt und prompt röhrt Brian Johnson zu nachtschlafener Zeit aus allen 5 Kanälen. Genial.

Wer nicht nur Kopfweh erzeugen will, kann damit aber auch blitzschnell Geräte koppeln. Haben Sie nämlich die Soundbar von den Lautsprechern getrennt zum Fernsehen benutzt, können Sie mit einem Druck auf die Scene Taste den ganzen Spaß wieder zusammenkoppeln und schon röhrt Brian Johnson Back in Black 5 kanälig. Das schafft Kontakte schneller als Tinder.


Sonderangebote von ELAC, Supra und anderen Firmen Angebote
Sind die Tipps vom Bonsaimacho umsonst? Spenden