skip to main content

Bonsaimachos

Yamaha WX010 Hilfe bei der Musiccast Anbindung an die App

 

Gerade, was den Detailreichtum der Musik angeht, war der WX 030 für seine Preisklasse überragend, der Bass legendär bis etwas zu fett aber regelbar, kurz Preis - Leistung super. Muss man so ein Gerät noch weiter abspecken? Der WX 010 gibt die Antwort: Man muss nicht, aber man kann. Mit seiner Konstruktion aus 2 passiven Bassmembranen, einem Hoch- und einem Tief-Mittel-Töner klingt der WX 010 Yamaha-typisch sehr kultiviert und detailreich. Richtig fette Bässe und den Schalldruck für größere Räume produziert aber nur der WX 030. Da der Preisunterschied im Handel momentan noch nicht sehr groß ist, bleibt mein Tipp der etwas größere Lautsprecher. Einige Kollegen vermeinten aber im Hörtest beim WX 010 noch einige Details präziser zu hören, als beim WX 030, meiner Meinung nach hilft aber das Feingeistige hier weniger, als der Touch Muskeln mehr, den der WX 030 bietet. Stereopairingfähig sind beide.

 

Yamaha WX 010 mit Musiccast

 

Optisch liegt der WX 010 vorne. Die Verarbeitung wirkt wertig und er hat sogar einen LAN-Anschluss für stabilen Netzwerkanschluss trotz des kleinen Gehäuses. Mit einem Listenpreis von 179.- Euro, zählt er in seiner Klasse sicher zu den deutlich besseren Lautsprechern. Für Menschen, die meine Infos sorgfältig lesen, noch die Anmerkung, dass er keine Audio Sync Funktion hat. Die braucht er auch nicht, weil er als Zuspieler keinen externen Eingang hat, das heißt er könnte sowieso nur zuspielen, was alle anderen Musiccast Geräte auch können und diese Quellen produzieren sowieso keinen Zeitversatz. Man nutzt also sinnvoller Weise ein Gerät mit mehr Möglichkeiten als Zuspieler und arbeitet mit dessen Audio Sync Funktion.

Bei dem Softwarestand mit dem der kleine WX ausgeliefert wird, sollte die Anbindung an die Musiccast App keine Probleme bereiten: Sie melden Ihr Steuergerät (Smart Device) an Ihrem WLAN-Netz an. Wer einen Dual-Band-Router hat, sollte die 5 GHz-Frequenz nutzen. Laden sich die Yamaha Musiccast App herunter, öffnen diese und drücken auf "Einrichten". Für den Rest der Einrichtung folgen Sie einfach den Anleitungen auf dem Bildschirm.  Wer mit Apple Geräten nicht weiter kommt, kann sich hier noch Tipps holen.

Wer von LAN auf WLAN oder anders herum wechselt, ein Ausstellungsstück erworben hat, oder sich auf ein komplett anderes WLAN-Netz einloggen möchte, muss unbedingt vor der Anmeldung den WX 010 resetten, sonst versucht der gnadenlos sich in das gehabte Netz mit der gewohnten Verbindungsart (LAN oder WLAN) einzuwählen und Sie verzweifeln. Wie das geht, beschreibt Yamaha folgendermaßen (Gerät Initialisieren):

 

Yamaha WX 010 reset © Yamaha Music Europe GmbH

 

 

Dann noch die Anleitung zum Stereopairing:

 

Yamaha WX 010 Stereopairing © Yamaha Music Europe GmbH

 

Und wie man das Stereopairing wieder aufhebt:

 

Yamaha WX 010 Stereopairing aufheben © Yamaha Music Europe GmbH

 

 

Wem die WX 010 zu schwach ist - die bessere Alternative (Bedienung, Installation, Leistung, Klang)

 

Yamaha WX 010 kaufen


Sonderangebote von ELAC, Supra und anderen Firmen Angebote
Sind die Tipps vom Bonsaimacho umsonst? Spenden