skip to main content

Bonsaimachos

Werbung (Anmerkung siehe unten im Text)

 

Harmony Design A 90 und A 90 M Test

Manche Dinge haben eben ihren unverwechselbaren Klang. Wenn man z.B. ein Geräusch hört, also ob zwei Ochsen auf der Wiese ineinander gelaufen sind, dann jemand schreit: " A du fetter Biber!" ehe ein dumpfer Aufschlag folgt, weiß man, ah Oberbayern Kreisliga, Freundschaftsspiel oder Training. "Fetter Biber" muss dir in der Luft nach einem Foul nämlich erst mal einfallen, ist ja nicht die klassische Reaktion auf einen Zusammenprall aber auch nicht beleidigend genug um einem echten Gegner gegolten zu haben. Wir wollen uns heute mit einer meines Wissens wirklich selten gewählten Klangabstimmung für Verstärker befassen, neutral, brutal, kraftvoll mit dem Druck eines Schwergewichtlers, quasi "fetter Biber".

Harmony Design A 90 Stereoendstufe von vorne

Die Harmony Desgin A 90 Stereoendstufe schaut eigentlich mehr nach der Lauch-Magermilch-Fraktion aus, ist aber ein echt fetter Biber, besteht nämlich fast nur aus Muskeln, zumindest im Erdgeschoss.

Harmony Design A 90 Stereoendstufe Stromversorgung © Harmony Design Uwe Klose 

Gesehen? Im Erdgeschoss nur die Dinge, die Kraft bringen.

Da muss man evtl. die Klangabstimmung "fetter Biber" noch ein wenig erklären. Die Schweden lieben ja das Eishockeyspiel, da haben die "fetten Biber" halt den besten Einschlag, wenn so ein Kleiner, sagen wir ruhig fetter, drahtiger dich wegcheckt. Ähnlich hält es Harmony Design mit dem Klang, der haut dich einfach um. Midi-Format, selten tiefe Bässe, das fällt definitiv auf und dann diese Klarheit und Ausgewogenheit über den gesamten Frequenzbereich, das ist neutral mit der Dampframme. Neutral kraftvoll, dynamisch, trifft´s besser. Eine Klangabstimmung, die man so wirklich selten hört. Da hat jedes Klangedetail in jeder Frequenzlage Schub, Präzision, die vorhandenen Hallfahnen, einfach alles, sehr gleichmäßig über den gesamten Frequenzbereich verteilt. Was können die besonders gut? So kleine Dynamiksprünge, wie Anschlagdynamik beim Klavier darstellen. Da merkst erst, was andere unterschlagen, wenn es hier mal einen Tick lauter oder leiser wird.

Die Harmony Design Stereoendstufe A 90

Kommen wir zum speziellen Klangbild der Stereoendstufe A 90. Quasi fetter Biber light. 50 Watt an 8 Ohm, was kann da schon rauskommen? Da steht bis 2 Ohm stromstabil und dass die Impedanz des Lautsprechers die abgegebene Leistung des A 90 bestimmen würde. Bedeutet das was? Freunde der Nacht selten, wirklich selten hab ich einen Verstärker gehört, dem die Lautsprecher freiwilliger folgen als einem Harmony Design A 90. Das grenzt an Vergewaltigung, was der mit Lautsprechern macht. Irgendwie haben die Schweden da einen Trick gefunden, auch zickige Lautsprecher auf Spur zu bringen. Du merkst förmlich, wie die Chassis strammstehen, wenn der A 90 Strom liefert. Die Stereoendstufe spielt dabei im besten Sinne des Wortes neutral kraftvoll auf, da scheinen die Musiker mal richtig Lust zu haben, einen aufzuspielen, da findet das kleinste Instrument akkurat seinen Platz und das Stereopanorama gehört mal zu den deutlich besseren auf dem Markt. Wenn man jetzt mal aufdreht passiert was, was nur die Top-Liga der Verstärker hinkriegt. Der bleibt absolut seinem einmal bei geringen Lautstärken eingeschlagenen Klangbild treu, der wird nur lauter, da nervt nichts, nur der eh schon bestens vorhandene Druck steigt weiter. Da dreht man wirklich gerne auf. Der Klang nimmt dich auch irgendwie emotional mit, da ist nichts langweilig oder trocken und doch würde ich den A 90 als neutral bezeichnen. Wie gesagt, diese Klangabstimmung ist nicht häufig, gefällt mir aber exzellent.

Harmony Design A 90 Stereoendstufe Schaltungslayout © Harmony Design Uwe Klose

Männer kennen das, das Hirn auf ner separaten Platine ausgelagert, so arbeitet auch Harmony Design. Vorteil, die Elektronik ist auch bestens gegen die Muskeln darunter geschirmt. Und nein, wir wollen jetzt nicht über die Vorteile des männlichen Doppelhirns mit Gedanken- und Schwanzsteuerung diskutieren, sonst haltet ihr mich noch für einen Riesenmacho.

Nochmal Klang Harmony Design Stereoendstufe

Für 2.700.- Euro, ja, die Preiserhöhungen sind an Schweden auch nicht spurlos vorbeigegangen, vergesst also alle Preise, die Ihr aus alten Artikeln zu dem Thema kennt, für 2.700.- Euro steht der Harmony Design A 90 aus meiner Sicht trotzdem ganz weit oben in der Nahrungskette der Spitzenverstärker. Top Predator also, langt auch hin, wie ein Raubtier und ist jeden Cent wert. Wenn ich Euch also unter der Hand die, je nach Vorliebe eventuell vorhandenen minimalsten Schwächen der Kiste verrate, bedenkt bitte, dass das in dem Wissen um den Klang der hauseigenen Monoendstufen mit 100 Watt an 8 Ohm geschieht und je nach Lautsprecher auch gar kein Nachteil sein muss. Im direkten Vergleich zu den fast doppelt so teuren Monos, kommt der A 90 ein wenig, sehr wenig, schärfer im Hochton daher und wird in der Räumlichkeit nochmal getoppt, was nicht heißt, dass er selber da nicht so ziemlich alles in seiner Preisklasse bereits getoppt hat.

Konsequent symmetrisch - die A 90 Stereoendstufe von Harmony Design

Konsequent auf das setzen, was man für richtig hält - tausende Politiker träumen davon - Harmony Design macht das. Seht her:

Harmony Design A 90 Stereoendstufe von hinten

Die sind intern streng symmetrisch aufgebaut und können auch nur so angeschlossen werden, um das volle Klangpotenzial zu entfalten. Außerdem wusste da ein offenbar kluger Entwickler, dass die Beipacknetzkabel eh nur weggeworfen werden. Da ist konsequenterweise nichts dabei. Die nicht ganz so Betuchten werden, was Netzkabel angeht, bei Supra gut bedient. Wem Luxus nicht schadet, der sollte sich statt dessen mal bei Signal Projects umsehen, da geht noch ein Stück Bühne mehr.

Was jetzt Konsequenz in der Politik angeht, kann ich allen Grünen in Bayern nur raten, den Maggus zu wählen. Nur mit dem kommt Ihr zurück in den Wald. Der Horsti als Vorreiter und er haben mal wirklich was dafür getan, die Flächenversiegelung in Bayern zu stoppen und treiben jetzt sogar den Rückbau der Industrie konsequent voran. Offenbar schafft es nur noch die CSU den Kapitalismus zu stoppen. Keine andere Partei treibt die Standortnachteile in Bayern so konsequent voran, dass irgendwann auch der urbayerischste Industriebetrieb weichen muss. Unter öffentlichem Nahverkehr verstehen die offenbar eher Schnackseln im Freien, günstige Bahntickets werden jedenfalls konsequent abgelehnt, weil wir lieber ohne Sprit teuer Auto fahren, der Brennerzulauf der Bahn tot diskutiert, Strom gibt´s nimmer, weil sie den Leitungsbau und die Windkraft sabotiert haben, das Trinkwasser darf hier noch frei verodelt werden, weil wir eh nur Bier trinken, usw. Wer mag da noch bleiben? Super, ich hatte ja bereits vorgeschlagen, Bayern wieder komplett zu begrünen, damit der Hinterwald unser Klima retten kann und schee is scho a. Wer Strom mag, kann ja nach Schleswig Holstein ziehen und Gas, Gas ham ma eh noch nie gesehen, vielleicht gibt´s das gar nicht wirklich? Was es sicher gibt:

Die Harmony Design Monoendstufen A 90 M

Seht Ihr den Unterschied?

Harmony Design A 90 M Monoendstufe von vorne

Spässle g´macht. Die schauen von vorne eh gleich aus.

Harmony Design A 90 M Monoendstufe von hinten

Da samma am Arsch. Äh, sorry, richtig. 5.290.- Euro Paarpreis sind sicher kein Pappenstiel aber absolut ein Schnäppchen und darum geht´s ja hier. Die Stereoendstufe raus und die Monos rein. Hammer, Wahnsinn, intergalaktisch. Die geben genau den Schuss Emotion zusätzlich, diese leichte Verrundung der Höhen dazu und die relative Sicherheit so ziemlich jeden Lautsprecher auf dem Markt wunderbarst antreiben zu können. Das isses, Ihr könnt aufhören zu suchen. Gebaut für die Ewigkeit, zeitloser Klang, puristisches Design, was will man mehr? Die können Pop, die können Rock, die sind echt stark bei Klassik, nennt man Allrounder. Wer in meinem Alter, also so knapp über 50 und auch knapp über 55, bereits so depressiv ist, sich die letzte Anlage des Lebens kaufen zu wollen, die hier müsst Ihr hören. Die sind spontan bei mir eingezogen. Es ist mit Worten immer schwer zu beschreiben, was deren Klangcharakter ausmacht, manche Frauen muss man auch mal angefasst haben, um die wahren Qualitäten zu erspüren - sorry meine Damen, es geht schon wieder mit mir durch. Wohl die Emotionalität, die die Harmony Design Endstufen bei mir geweckt haben. Da werd ich immer rollig. (Der Text wird echt nicht besser.) Also was Technisches zum Abkühlen.

Harmony Design A 90 M Stromversorgung © Harmony Design Uwe Klose

Noch fettere Muskeln. Tipp - immer nur den Bizeps trainieren, die Haxn sieht im Club eh keine/-r. Und dann das:

HiFi Tuning Sicherungen im Harmony Design A 90

Also ich will ja nicht protzen, doch, will ich schon, jedenfalls wissen die Schweden offenbar, was gut ist. Mein Matschauge erkennt da nämlich amtliche HiFi-Tuning Sicherungen im Hirn des A 90 M. Da lauf ich ja schon lange Werbung für und offenbar hört wenigstens in Schweden wer auf mich. Mag sein, dass die auch ihren Anteil an der absoluten Klarheit dieses Klangs haben. Lasst Euch einmal von den Teilen anfixen und ihr bleibt süchtig - consult your dealer - consult me.

Noch ein paar Worte zu der Testumgebung und passenden Lautsprechern bzw. Zuspielern für die Harmony Design A 90 M

Leider konnte der deutsche Vertrieb keinen DAC-Vorverstärker für die Harmonys zur Verfügung stellen, ich musste also auf den altbewährten Atoll ST 300 als super neutralen Zuspieler zurückgreifen, was, um die Spannung zu spoilern, herausragend gut geklappt hat. Also erstes Dream-Team gefunden. Erster Test und erstes richtig gutes Match waren dann die Dynaudio Contour 30. Sehr fesch machen sich auch die ELAC Concentro S 503 an den A 90 M. Die Dynaudio Heritage gefielen mir dann aber ausnahmsweise noch etwas besser an den Schwedenmonos. Das klang noch ein winziges Wenig echter, richtiger, nach absolut authentischen akustischen Instrumenten. Im Elektrobereich waren die Concentros dann locker ebenbürtig. Hatte ich erwähnt, dass ich noch 2 Paar originalverpackte Heritage habe? Nur, um dem Werbeaspekt hier mal wieder etwas Geltung zu verleihen. Hab ich mir extra vom Dynaudio Außendienst beschaffen lassen, um Euch zu erfreuen. Äußerst kompaktes Dream-Team.

Ganz hervorragend passen auch die 2 großen Velas zu den Schweden, die Vela FS 408 und die Vela FS 409, da können sie Ihre hervorragende Auflösung voll ausspielen und die A 90 M sorgen dafür, dass auch nicht der Anflug von Bassbrei entsteht, sehr fein.

Wer´s größer mag, nehme einfach die ELAC Concentro S 507 für die A 90 M, die harmonieren nochmal deutlich besser als alle bisher genannten Lautsprecher, muss man aber stellen können, da knackt´s schon ganz ordentlich unten rum - im Bass mein ich.

Die Tests sind aber noch nicht durch. Kurzer Spoiler, bisher gab´s noch gar keine überhaupt nicht passenden Lautsprecher und für Sparfüchse hab ich auch einen Tipp: Die ELAC Uni-Fi Reference UBR 62 geben an den Harmonys eine dermaßen gute Sonus Faber Imitation, dass Ihr Eure Nobelitaliener lieber streichelt als hört. Ja, ja, ich weiss, da halten mich jetzt wieder ein paar Leute für völlig gaga. Der Tipp ist aber ähnlich gut, wie der mit den Elac Carina FS 247.4 am Moon 240er oder ACE. Das haben inzwischen auch schon einige Leute gekauft und sind glücklich damit. So kommet und höret.

Harmony Design A 90 M Schaltungslayout © Harmony Design Uwe Klose

Nur der Vollständigkeit halber die 2 Hirnhälften der Harmony Design A 90 M. Schlicht, symmetrisch, umwerfend vom Klang her.

So und jetzt noch der ultimative Trigger - heiß mach ich Euch halt:

Keine Ahnung, ob´s überhaupt noch welche gibt, zumindest nicht mehr viele, die Lieferketten sind auch hier schwierig zu beherrschen. Der Meister des Vertriebs macht Urlaub, da kann ich also nicht fragen. Hören dürft Ihr die gerne bei mir, mitnehmen eher ungern. Was natürlich die Frage aufwirft, ob man die

Harmony Design A 90 M Monoendstufen beim Bonsaimacho kaufen

kann. Vielleicht der kleine CSU-nahe Hinweis, überreden ist eher schwierig, aber ich bin bestechlich. Zwinker. Zwinkersmiley.

Fetter Biber

Grüße aus den Isarauen - der fette Biber!


Sonderangebote von ELAC, Supra und anderen Firmen Angebote
Sind die Tipps vom Bonsaimacho umsonst? Spenden
Neu: Black Frag-Tags Angebote! Fragen